Atomlos durch die Macht

Kategorie
Kunst / Kultur / Konzerte
Datum
2019-10-16 19:30
Veranstaltungsort
Citykino Steyr
Telefon
+436504148307
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Film und Filmgespräch mit dem Regisseur Markus Kaiser-Mühlecker

Atomlos durch die Macht

 

Zwentendorf. Eine Gemeinde, die aufgrund des zwar fertig gebauten, aber nie in Betrieb genommenen Atomkraftwerks jedem und jeder Österreicher*in ein Begriff ist. Es ist Synonym für den Kampf gegen Kernenergie, der spätestens ab Tschernobyl 1986 einen breiten gesellschaftlichen Konsens erreichte, als auch für eine riesige Steuergeldverschwendung. Ebenso steht es für den Anfang vom Ende der Ära Kreisky und der Geburtsstunde der Umweltbewegung in Österreich. Kurz gesagt eine wichtige geschichtliche Episode der zweiten Republik. Der Film befasst sich mit der gesamten Anti-Atom-Bewegung in Österreich, Zwentendorf, St. Pantaleon, Temelin und Wackersdorf. Zu den Interviewten zählten unter anderem Ex-Landeshauptmann Josef Pühringer, Landesrat Rudi Anschober, Ex-Minister Hannes Androsch sowie diverse Anti-Atom-Aktivist*innen von damals und heute. Dazwischen werden immer wieder Ausschnitte von Vorträgen diverser Expert*innen gezeigt, die wissenschaftliche Fakten beisteuern. Der Film beginnt und endet mit einem Werbevideo der Atomindustrie, die für die Volksabstimmung 1978 angefertigt wurde.

Die EU subventioniert bis heute Atomkraftwerke im Milliardenbereich. Der Film wirft auch einen Blick auf Alternativen und erneuerbare Energien, da der Klimawandel zur ökologischen und politischen Herausforderung des 21. Jahrhunderts wird.

Im Anschluss an den Film steht uns der Regisseur Markus Kaiser-Mühlecker für ein Filmgespräch zur Verfügung 

Citykino Steyr, 19:30. Wir begrüßen unsere Gäste wie immer mit einem Glas Prosecco.

Eine Veranstaltung der Grünen Steyr, der Grünen Steyr-Land und des Kulturvereins Röda.

 
 

Alle Daten

  • 2019-10-16 19:30

JUMI: fix menu for touch devices