STEYR. Ein Urgestein der Steyrer Sozialdemokratie ist 90: Vizebürgermeister a.D. Erich Sablik beging am 8. März diesen Ehrentag, Bürgermeister Gerald Hackl und Vizebürgermeister Markus Vogl besuchten den Jubilar ...

„Erich Sablik war vorbildlich für die Steyrerinnen und Steyrer im Einsatz. Unter anderem leitete er die Modernisierung des Wirtschaftshofes und des Reinhaltungsverbandes Steyr in die Wege und erwarb sich in der Umweltpolitik Verdienste“, so Bürgermeister Gerald Hackl. Erich Sablik war insgesamt 27 Jahre lang in der Kommunalpolitik tätig: ab 1967 als Gemeinderat, ab 1985 als Stadtrat und von 1991 bis 1994 als geschäftsführender Vizebürgermeister.

„Für die SPÖ hatte sich Erich Sablik schon als Jugendlicher, ab 1945, engagiert“, sagt Markus Vogl, „seine Worte sind in unserer sozialdemokratischen Bewegung heute noch von Bedeutung.“ Erich Sablik wurde am 8. März 1931 im Stadtteil Wehrgraben geboren. Ab September 1945 engagierte sich der Elektro-Maschinenbaulehrling in der Sozialistischen Jugend. In der SPÖ-Sektion Christkindl war er zehn Jahre lang Obmann. In etlichen sozialdemokratischen Organisationen, etwa bei den Naturfreunden und im Pensionistenverband, führte Erich Sablik ebenfalls den Vorsitz. Insgesamt blickt er auf mehr als fünf Jahrzehnte in politischen Funktionen zurück.

2001 wurde Erich Sablik mit der höchsten Auszeichnung der Sozialdemokratie, der Victor-Adler- Plakette, geehrt. Erich Sablik ist zudem Träger des Ehrenringes der Stadt Steyr.