STEYR. Der Einladung zur Versammlung folgten über 150 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Steyr, zudem zahlreiche Ehrengäste aus Politik und dem Feuerwehrwesen. Die Florianijünger blickten gemeinsam auf ein ereignisreiches Einsatzjahr 2020 zurück ...

Wie in den vergangen Jahren stellte Kamerad Stefan Bader wieder einen Film zusammen, um einen Einblick über das Geleistete im Jahr 2020 zu geben. In 36.596 ehrenamtlich geleisteten Stunden, konnten die 313 Steyrer Florianis ihre Schlagkraft einmal mehr unter Beweis stellen. Sie wurden zu 272 Brandeinsätzen und 317 Technischen Hilfeleistungen in Steyr und den angrenzenden Bezirken gerufen. Bei diesen Einsätzen wurden über 87 Menschen aus Notlagen befreit und 9 Tiere gerettet. Leider konnten 7 Personen nur noch tot geborgen werden.

Die Feuerwehr der Stadt Steyr beweist auch in schwierigen Corona Zeiten, dass sie rasch und zuverlässig zur Stelle ist, wann immer sie gebraucht wird. 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr – freiwillig für die Sicherheit der gesamten Stadt.

Bezirksfeuerwehrkommandant der Stadt Steyr OBR Gerhard Praxmarer bedankte sich bei seinem Bezirkskommando und lobte die tolle Zusammenarbeit aller Florianis. Zudem unterstrich er die gute Zusammenarbeit mit der Politik aller Fraktionen und überreichte dem ehemaligen Feuerwehrreferent und Vzbgm. a.D. Wilhelm Hauser stellvertretend für alle Kameradinnen und Kameraden einen silbernen Helm als Dank und Anerkennung für die vielen Jahre der guten Zusammenarbeit.

Von der Politik wurde die gute Arbeit der Feuerwehr während der Coronazeit gewürdigt, alle Zugskommandanten der Löschzüge eins bis fünf erhielten Dankesurkunden der Stadt Steyr. Es gab auch wieder zahlreiche Auszeichnungen: Für ihre Leistungen und Verdienste rund um die Freiwillige Feuerwehr Steyr wurden mehrere Kameraden geehrt:

Die Dienstmedaille des Landes OÖ für 25 Jahre erhielten Karl Putz jun. und Georg Mitterschiffthaler, die Dienstmedaille für 40 Jahre erhielten Gerhard Ecker, Heribert Grossauer, Friedrich Schrank und Werner Wickgruber.

Die Verdienstmedaille des Bezirks-Feuerwehrkommandos in Gold ging an Vzbg. a.D. Wilhelm Hauser, in Silber an Erich Gruber, Karl Putz jun., Roland Holzner, Andreas Auer, Markus Schaumberger und Landesfeuerwehrkommandant Robert Mayer.

Die Florianmedaille des Oö. Landesfeuerwehrverbandes in Silber wurde überreicht an Dieter Hahn, Josef Hackl, Herbert Mekina, Kurt Weise und Bezirksfeuerwehrkommandant Gerhard Praxmarer. ABI Ernst Kronberger wurde der Ehrendienstgrad für sein langjähriges Wirken von Landesfeuerwehrkommandanten Robert Mayer verliehen.