TERNBERG. Ein 29-jähriger und ein 30-jähriger Forstarbeiter, beide aus dem Bezirk Steyr-Land, führten am 27. Februar in Ternberg Forstarbeiten durch. Sie versuchten mittels Seilzug einen Baum von einer höher gelegenen Lage über eine Böschung zu transportieren ...

Dabei verhängte sich der Baum, weshalb sich der 30-Jährige um 9:55 Uhr direkt zu der Buche begab, um die Ursache zu beheben. Als er auf den Kunststoffseilzug griff, löste sich aus unbekannter Ursache der Baum und der Mann verhängte sich mit der Hand im Seilzug. Er wurde einige Meter mit dem Seil mitgeschleift und erlitt dabei schwerste Verletzungen an der Hand.

Der 30-Jährige wurde mit dem Rettungshubschrauber "Martin 3" ins UKH Linz geflogen.