GAFLENZ. Aufgrund eines technischen Defekts der Füllstandsanzeige eines Heizöltanks in einem Wohnbau kam es am Vormittag des 27.02.2020 zum Überlaufen von Heizöl. Umgehend wurde von der Lieferfirma das Befüllen beendet sowie seitens eines Bewohners die ...


Feuerwehr Gaflenz alarmiert.

Nach dem Eintreffen der Einsatzkräfte wurde mittels Gasmessgerät die Lage erkundet. In weiterer
Folge wurden sofort Belüftungsmaßnahmen mittels Hochleistungslüfter begonnen. Der Heizölaustritt
war zum Glück auf einen kleinen Bereich im Lagerraum begrenzt, wodurch keine Gefahr für die
Umwelt bestand.

Jedoch kam es durch die Überfüllung zu einem stetigen Austritt aus dem Tank.
Deshalb wurde der Ölstützpunkt Großraming angefordert. Mit einer Membranpumpe wurden
mehrere hundert Liter des Heizöls wieder in Fässer abgepumpt und so der Austritt gestoppt. Danach
wurde das Heizöl im Tankraum noch mit Bindevlies und Ölbindemittel gebunden.
Der Einsatz wurde in Abstimmung mit der Polizei vor Ort sowie der Bezirkshauptmannschaft
abgearbeitet.

Ein DANK an den Ölstützpunkt Großraming für die Unterstützung und die gute Zusammenarbeit.
Ebenfalls ein DANK dem couragierten Bewohner für dessen Mithilfe!
Im Einsatz standen neben der Polizei, die Feuerwehr Gaflenz und der Ölwehrstützpunkt Großraming.