STEYR. Die Stadt Steyr öffnet von 22.bis 25. Dezember in der Stadthalle an der Kaserngasse eine Corona-Teststraße. Durchgeführt werden die Schnell-Testungen von einem Team des Roten Kreuzes Steyr. Weiters im Einsatz sind Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Magistrates, der Steyrer Feuerwehr und der Polizei ...

Mit der Einrichtung dieser Test-Möglichkeit reagiert die Stadt Steyr auf die weit entfernten und völlig ausgebuchten Teststationen, die vom Land Oberösterreich installiert worden sind. Für Steyrer Bürger wären nämlich die Standorte in Linz und Schlierbach die nächsten Anlaufstellen. „Mit den kostenlosen Antigen-Tests bis zum 25. Dezember wollen wir den Steyrerinnen und Steyrern eine Test-Möglichkeit direkt vor ihrer Haustür bieten“, begründen Bürgermeister Gerald Hackl und Gesundheits- Stadrat Dr. Michael Schodermayr die zusätzliche Testinitiative der Stadt. Geöffnet ist die Teststraße in der Stadthalle zu folgenden Zeiten: Di, 22. Dezember, von 9 bis 13 Uhr; Mi, 23. Dezember, zwischen 9 und 17 Uhr; am 24. und 25. Dezember von 9 bis 13 Uhr.

Ab morgen, 21. Dezember, 12 Uhr richtet der Magistrat eine Hotline ein: Unter der Telefonnummer 0800/500178 kann man sich für einen kostenlosen COVID-19- Antigentest anmelden. Eine Teilnahme ist aber auch ohne Terminvereinbarung möglich. Bitte zur Testung unbedingt einen Ausweis mitbringen. Selbstverständlich gelten in der Stadthalle die Abstandsregeln und die Maskenpflicht. In der Tiefgarage der Stadthalle stehen 100 Stellplätze zur Verfügung.

Corona-Tests bei Besuchern der Altenheimen
Etwas anders läuft es in Steyr mit den Testungen bei den Angehörigen der Bewohnerinnen und Bewohner in den drei Steyrer Alten- und Pflegeheimen. Diese werden in der Drive-in-Teststation auf dem Gelände der Stadtbetriebe ebenfalls von 22. bis 25. Dezember getestet. Für diese Anmeldung werden die Angehörigen direkt von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der drei Altenheime telefonisch kontaktiert, weil gleichzeitig mit dem Test-Termin auch der Heimbesuch fixiert wird.