STEYR. Die von der Stadt Steyr binnen kürzester Zeit organisierten Corona-Teststraßen von 22.bis 25. Dezember in der Stadthalle waren gestern innerhalb weniger Stunden ausgebucht. Der erwartete Ansturm wurde bei weitem übertroffen ...

„Wir haben prompt auf das unzureichende Testangebot des Landes für das Traunviertel reagiert und unseren Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit geboten, sich quasi vor der Haustür einem kostenlosen Covid-19-Antigentest unterziehen zu können“, erklärt der Steyrer Bürgermeister Gerald Hackl. Die an diesen vier Tagen möglichen Kapazitäten seien völlig ausgeschöpft. „Wir haben Verantwortung übernommen und uns nach den Massentests erneut der organisatorisch sowie logistisch großen Herausforderung gestellt und sechs Corona-Teststraßen eingerichtet. Mehr geht absolut nicht“, so Hackl.

Knapp 4000 Schnelltests werden ab heute bis einschließlich Freitag von der Stadt zur Verfügung gestellt und von einem Team des Steyrer Roten Kreuzes durchgeführt. Insgesamt ist pro Test-Tag ein Personaleinsatz von etwa 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Magistrates sowie der Blaulicht-Organisationen erforderlich.

Personen, die keinen Termin für einen Corona-Schnelltest haben, können trotzdem zur Stadthalle an der Kaserngasse kommen, müssen aber mit längeren Wartezeiten rechnen. Öffnungszeiten: am 22. und 23. Dezember von 9 bis 17 Uhr; am 24. und 25. Dezember zwischen 9 und 13 Uhr.