STEYR. Große Freude herrschte am 21. Dez. beim Technischen Zug der Freiwilligen Feuerwehr Steyr. Einerseits konnte der Bauabschnitt 1 (Einfahrtstor, Einfahrt und der neue Schuppen) fertiggestellt werden, andererseits wurde das neue Wechselladefahrzeug mit Kran (WLFA-K) übergeben ...

Sein Vorgänger stand 28 Jahre im Dienst der Feuerwehr Steyr. Aufgrund der geltenden Corona Regeln, fanden die Übergabe des Fahrzeuges sowie die Eröffnung des ersten Bauabschnittes im kleinen Kreis und im Freien statt. Das neue WLFA-K ist auf einem MAN TGS 41.470 aufgebaut. Mit der eingebauten Seilwinde können im direkten Zug nach vorne 11 und im doppelten Zug nach hinten 22 Tonnen gezogen werden. Der aufgebaute Mittelkran hat eine Reichweite von 21 Metern und hebt mit dieser Ausladung noch beachtliche 1180 kg.

Hauptaufgabe dieses Fahrzeuges ist der Transport der verschiedenen Wechselladecontainer, die beim Technischen Zug im Einsatz sind. Zusätzlich rückt es zu Fahrzeugbergungen im Stadtgebiet Steyr und im Bezirk Steyr Land aus. Vizebürgermeister und Feuerwehrreferent Willi Hauser überreichte Zugskommandant HBI Markus Schaumberger die Fahrzeugschlüssel.

Erster Bauabschnitt fertiggestellt
Für den ersten Bauabschnitt des neuen Schuppens der Technischen Zuges wurden 950 Stunden in Eigenleistung eingebracht. Ein besonderes Dankeschön gilt Herrn Baumeister Ing. Stephan Mayr von der Firma Mayr Bau. Im Zuge der Errichtung des Schuppens 2.0 übernahm er die Materialkosten für die Betonarbeiten und das Eisenmaterial. Vom Landesfeuerwehrverband OÖ erhielt er für diese wertvolle Unterstützung die große Floriani-Ehrenmedaille in Bronze.

Bürgermeister Gerald Hackl und Vizebürgermeister Willi Hauser erhielten im Zuge der Übergabe die bronzene Florianimedaille des OÖ Landesfeuerwehrverbandes. Für die langjährige Unterstützung des Technischen Zuges erhielten Vizebürgermeisterin Ingrid Weixlberger, Vizebürgermeister und Feuerwehrreferent Willi Hauser sowie Baumeister DI Alfred Kremsmayr (Leiter Kommunale Dienste) ein Ehrengeschenk.