ADLWANG. Die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Adlwang wurden am Freitagnachmittag, am 8. Oktober 2021, zu einem Wohnhausbrand alarmiert. Gerade noch rechtzeitig handelten die Bewohner eines Einfamilienhauses in Adlwang ...

Nachdem der FI-Schutzschalter gefallen war, waren sie auf der Suche nach der Ursache des Stromausfalls. Der Sohn der Familie bemerkte dabei, dass der Abfalleimer in der Kellerwerkstatt in Flammen stand. Die Flammen breiteten sich bereits auf die Holzwand dahinter aus.

Als die Adlwanger Florianis am Einsatzort ankamen, hatten die Bewohner den Brand schon mit Hilfe der Nachbarn gelöscht.

Kontrolle mit Wärmebildkamera
Feuerwehrmänner kontrollierten die Wand mit einer Wärmebildkamera. Nach etwa einer halben Stunde wurde keine weitere Gefahr mehr festgestellt und der Einsatz wurde beendet. Durch das vorbildliche und schnelle Eingreifen der Bewohner konnte ein deutlich größerer Schaden vermieden werden.

Foto © FF Adlwang