STEYR-LAND. Am 13. Oktober gegen 19:40 Uhr verursachte ein 34-jähriger Steyrer mit seinem Pkw auf der B115 in St. Ulrich bei Steyr einen schweren Verkehrsunfall. Der 34-Jährige kam auf die Gegenfahrbahn streifte dabei den Pkw eines 59-jährigen Lenkers aus dem Bezirk Amstetten auf der linken Seite ...

Eine hinter dem 59-Jährigen fahrende Pkw-Lenkerin aus Steyr, bremste ihr Fahrzeug stark ab, um einen weiteren Zusammenstoß mit dem ankommenden Fahrzeug des 34-Jährigen zu verhindern. Der hinter ihr fahrende Pkw-Lenker, ein 24-jähriger Mann aus Steyr, konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen, weshalb es zu einem Auffahrunfall kam. Die Pkw-Lenkerin aus Steyr und der 24-jährige Lenker blieben dabei unverletzt.

Der 34-jährige Alkolenker kam etwa 100 Meter hinter der Unfallstelle bedingt durch die Beschädigungen an seinem Fahrzeug in der Fahrbahnmitte zu stehen. Der 59-Jährige wurde von der Rettung mit Verletzungen unbestimmten grades ins LKH Steyr eingeliefert.. Ein beim 34-Jährigen durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 1,94 Promille.

Der Führerschein wurde ihm vorläufig abgenommen. Die schwer beschädigten Fahrzeuge des 34-jährigen und des 59-jährigen, mussten geborgen werden.