STEYR. Stadt stellt Grundstück für Lebenshilfe | Löschfahrzeug der FF Steyr wird versteigert | Sanierung der Reststoff-Deponie ...

Grundstück für Lebenshilfe
Die Lebenshilfe Oberösterreich plant, in Steyr in der Nähe des Alten- und Pflegeheims Tabor ein Wohnhaus für geistig oder körperlich behinderte Menschen zu bauen. Die Stadt stellt dafür ein Grundstück im Ausmaß von rund 2000 Quadratmetern in Form eines Baurechtsvertrags zur Verfügung. Der Stadtsenat hat einen dementsprechenden Grundsatz- Beschluss gefasst.

Löschfahrzeug wird versteigert
Ein Löschfahrzeug mit Bergeausrüstung der Steyrer Feuerwehr wird durch das Dorotheum in Traun versteigert. Dadurch soll der bestmögliche Erlös beim Verkauf erzielt werden. Das Fahrzeug ist Baujahr 1993, der Mindestpreis beträgt 6000 Euro. Der Stadtsenat hat einen dementsprechenden Beschluss gefasst.

Sanierung der Reststoff-Deponie
Für die Sanierung eines Teils der Reststoff-Deponie ist ein Konzept notwendig, das 14.644 Euro (exklusive Umsatzsteuer) kosten wird. Auch geophysikalische Untersuchungen müssen noch durchgeführt werden. Kosten: 24.475 Euro (exklusive Umsatzsteuer). Der Stadtsenat gibt beide Beträge frei.