GAFLENZ. Nach einem Auffahrunfall zwischen einem PKW und einem LKW kam es zu einem größeren Austritt von Betriebsmitteln. Die am 8. Nov. um 09:40Uhr alarmierte Bereitschaftsgruppe der FF Gaflenz, sicherte die Unfallstelle auf der B121 im Ortsgebiet entsprechend ab, ...

... und band die ausgetretenen Betriebsmittel. Der LKW konnte die Unfallstelle eigenständig verlassen, der PKW wurde von einem Abschleppdienst abtransportiert. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Nicht ganz vier Stunden nach der Beendigung des ersten Ölspureinsatzes, erfolgte erneut eine Alarmierung der Bereitschaftsgruppe mittels SMS. Wiederum zu einer Ölspur. Diesmal kam es zu einem größeren Ölaustritt bei einem Traktor auf der B121 in Oberland.

Wie am Vormittag wurde die Einsatzstelle abgesichert und das Öl entsprechend gebunden.

Foto © FF-Gaflenz