STEYR. Nach einer erwartungsgemäß schwierigen Debut-Saison in der 2. Bundesliga, erwischt der SKV nun einen überraschend guten Start in die Saison 2019/20. Nach einem ersten Abtasten in den Anfangsminuten ...

hat Vorwärts in der neunten Spielminute die erste große Chance durch Mustecic. In der Folgezeit können sich die Rot-Weißen immer wieder tolle Einschussmöglichkeiten erarbeiten, doch mit dem Abschluss will es noch nicht so recht klappen. Die Defensive des SKV macht einen sehr stabilen Eindruck und lässt so gut wie keine Chancen der Gäste zu. Mit Applaus werden die Heimischen in die Kabine verabschiedet. Eine überaus ansprechende Leistung in Hälfte eins.

Nach der Pause kommen die Gäste wie ausgewechselt aus der Kabine und kommen gleich zu einigen guten Chancen. Doch Vorwärts hält dagegen und kämpft sich in die Partie zurück. In der 73. Minute ist es dann so weit. Christopher Bibaku donnert die Kugel nach einer Kopfballvorlage von Wimmer unhaltbar in die Maschen. In der Folgezeit wogt die Partie hin und her, ehe Martinovic in 76. Minute für die Entscheidung sorgt. Zusammenfassend muss man sagen, dass es ein überaus erfreuliches erstes Auftreten unserer Mannschaft war und auch Headcoach Willi Wahlmüller zeigte sich sehr zufrieden mit seinen Jungs. So meinte er kurz nach der Partie: „Wir haben unseren Matchplan gut durchgezogen und die Tore im richtigen Moment gemacht. Kompliment meiner Mannschaft mit wieviel Engagement sie bei diesen extremen äusseren Bedingungen heute an die Aufgabe herangegangen ist".

SK Vorwärts Steyr - FC Wacker Innsbruck 2:0 (0:0)

Vorwärts (4-2-3-1): Großalber; Halbartschlager, Prada, Wimmer, Brandstätter, Sulejmanovic, Hofstätter, Fahrngruber, Martinovic, Mustecic, Bibaku. Trainer: Wilhelm Wahlmüller.E
Ersatz: Staudinger (ET), Marceta, Kirschner, Alin, Himmelfreundpointner, Schmidt, Yilmaz.
Wechsel: 71. Himmelfreundpointner für Hofstätter, 82. Marceta für Brandstätter, 84. Yilmaz für Bibaku

Innsbruck: Wedl, Köchl, Abali, Conte, Ibrisimovic, Gründler, Wallner, Hupfauf, Galle, Kofler, Satin
Ersatz: Eckmayr, Bacher, Yildirim, Joppich, Zaizen, Hubmann, Faleye

Torfolge:1:0 (73.) Bibaku, 2:0 (76.) Martinovic

Gelbe Karten: 56. Satin (Innsbruck), 62. Brandstätter (SKV), 70. Abali (I),

Schiedsrichter: Josef Spurny, Stefan Pichler und Sara Telek EK Kammerhofer-Arena, Zuschauer: 2100