STEYR. Mit 18 Punkten aus zwölf Runden und dem vierten Tabellenplatz hat der SK Vorwärts bisher die eigenen Erwartungen übertroffen. Die Mannschaft will sich auf dem Punktepolster aber keinesfalls ausruhen und ...

wird auch am Freitag im Traditionsduell mit dem GAK wieder Vollgas geben. "Wir haben in Lafnitz nicht gut gespielt, waren mit unserer Leistung nicht zufrieden. Gegen den GAK werden wir es besser machen, wir wollen unbedingt die drei Punkte holen“, sagt Abwehrchef Alberto Prada.

Der Status als beste Heimmannschaft der Liga soll mit der hervorragenden Unterstützung von den Rängen verteidigt werden. "Wir wollen an unsere letzten Heimleistungen anknüpfen", sagt Trainer Willi Wahlmüller, der wieder auf den zuletzt gelb-gesperrten Michael Halbartschlager zurückgreifen kann.

Der GAK ist stark in die Saison gestartet, hat aus den letzten sechs Runden aber nur einen Punkt geholt. Das war zuletzt beim 1:1 gegen Liefering. In der Tabelle der HPYBET 2. Liga befinden sich die Grazer auf Rang 13, vier Punkte hinter Vorwärts. Das letzte direkte Duell der Traditionsvereine gab es im Herbst 2018 im ÖFB-Cup. Nach 120 torlosen Minuten siegte der GAK im Elfmeterschießen.

Parken und Stadioneinlass
Weil mit einem großen Zuschauerinteresse gerechnet wird, öffnen die Stadiontore schon 30 Minuten früher als üblich - nämlich um 17.40 Uhr. Kostenlose Parkplätze stehen am Reithoffer-Areal - nur wenige Gehminuten von der EK Arena entfernt - zur Verfügung.

 

HPYBET 2. Liga, 13. Spieltag

SK Vorwärts Steyr - GAK 1902

Freitag, 1. November 2019, 19.10 Uhr

EK Arena (Volksstraße, 4400 Steyr

SR Alain Sadikovski; Mattias Hartl, Herbert Mimra

Matchsponsor: Installateur Luketina