STEYR. Der 49-jährige Jurist Mag. Dr. Hansjörg Rangger wird ab Frühjahr 2019 den Geschäftsbereich Kultur, Bildung und Sport (Geschäftsbereich VI) im Magistrat Steyr leiten. Er stammt aus der Marktgemeinde Zirl in Tirol ...

(etwa 10 Kilometer westlich von Innsbruck gelegen) und hat an der Universität Innsbruck das Diplom- und Doktorats-Studium der Rechtswissenschaften absolviert. Von 1989 bis 2002 war er bei der Bundespolizeidirektion Innsbruck tätig, im Jahr 2002 übersiedelte Dr. Rangger aus beruflichen Gründen nach Steyr und arbeitete hier sieben Jahre in der Verwaltungspolizeilichen Abteilung der Bundespolizeidirektion Steyr.

Im Jahr 2009 wechselte er zum Bundesamt zur Korruptionsprävention und Korruptionsbekämpfung im Bundesministerium für Inneres nach Wien. Dr. Rangger war dort stellvertretender Abteilungsleiter des Operativen Dienstes. Seit Oktober dieses Jahres ist er als Richter am Bundesverwaltungsgericht in der Außenstelle Linz tätig.

Besonders zu den Bereichen Kultur und Sport hat der designierte Chef des Magistrats-Geschäftsbereichs VI einen starken Bezug: Dr. Rangger war unter anderem 15 Jahre lang ehrenamtlich im Vorstand des Vereins Musikfestival Steyr aktiv, er ist Obmann der Polizeisportvereinigung Steyr und Delegierter im Steyrer Stadtsport-Ausschuss. Dr. Hansjörg Rangger ist ledig und hat einen erwachsenen Sohn. Der zukünftige Geschäftsbereichs-Leiter ist historisch sehr interessiert, er engagiert sich im Sozialbereich und bereist gerne exotische Regionen.

Bild: Dr. Hansjörg Rangger. Foto © Laussermair