STEYR. Am Freitag, 1. November, findet im Alten- und Pflegeheim Tabor (APT) wieder der bereits traditionelle Martinimarkt statt. Von 10 bis 16 Uhr bieten im Haus an der Kollerstraße viele Schausteller allerhand Kleinkunst an. Auch Gesundheitsprodukte gibt es neben süßen und pikanten Köstlichkeiten zu kaufen – vieles davon ist im Heim angefertigt worden ...

„Eine gute Gelegenheit, Geschenke schon jetzt zu besorgen“, wird die Werbetrommel gerührt. Erstmals können heuer beim Martinimarkt auch Alpakas bewundert und gestreichelt werden. Deren begehrte Wolle bzw. Wollprodukte werden ebenfalls angeboten.

Das kulinarische Angebot für die Gäste reicht von Schweinsbraten mit Knödel und Krautsalat über Gulasch und Würstel bis hin zu verschiedenen Mehlspeisen. „Speziell bei den Leuten, die am Allerheiligentag den Friedhof besuchen, ist unser Markt schon ein beliebter Treffpunkt für die Stärkung danach geworden“, freut sich Heimleiter Michael Brantner über etliche Stammgäste beim Martinimarkt. Die Senioren und das APT-Team hoffen aber auch auf ein gemütliches Beisammensein mit vielen neuen Besuchern von auswärts.

Organisiert wird der Markt wie in den Vorjahren von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des APT. Der Reinerlös aus dieser Veranstaltung kommt ausschließlich den Heimbewohnerinnen und -bewohnern zugute.