STEYR. Zwei Babys haben sich im Pyhrn-Eisenwurzen Klinikum Steyr einen denkwürdigen Tag für ihre Geburt ausgesucht: Sie erblickten am 29. Februar das Licht
der Welt. Schaltjahr-Babys sind etwas ganz Besonderes, auch wenn sie ihren Jubeltag nur alle vier Jahre „richtig“ feiern können ...

Das gesamte Team der Geburtenstation des Pyhrn-Eisenwurzen Klinikums Steyr freute sich am Samstag mit den stolzen Eltern über das außergewöhnliche Ereignis. Eines der beiden Kinder ist Bernhard Brandtner. Bernhard wiegt 3760 Gramm und ist 51 Zentimeter groß.

„Die Geburt eines Kindes ist ohnehin schon ein einmaliges Erlebnis für die Eltern – wenn es dann
noch am 29. Februar auf die Welt kommt, wird es noch einzigartiger.Unser Sohn Bernhard hat sich dieses spezielle Datum gezielt ausgesucht – schön für ihn, denn wer nur alle vier Jahre Geburtstag hat, bleibt länger jung. Ob es ihm dann auch reicht, wenn er nur alle vier Jahre Geschenke kriegt, ist die andere Frage“, sagen die glücklichen Eltern Andrea und Patrick Brandtner.