STEYR. Manchmal muß es einfach schnell gehen. Jeder kennt das: wir kommen geschlaucht von der Arbeit und haben keine Lust, viel Zeit in unser Abendessen zu investieren. Aber 20 Minuten für ein gesundes Hühnerfilet mit Gemüße und Rösti, das geht ...

Voraussetzung ist allerdings ein Gasgrill oder Elektrogrill, sonst kommt die Zeit zum Anheizen der Kohle noch dazu. Los geht's, zack zack ...

20-Minuten-Hühnerfilet mit Rösti und Grillgemüse von der Plancha
Für die, die gerade in diesen Blog einsteigen: was es mit der Plancha auf sich hat, könnt' ihr in der vorherigen Ausgabe nachlesen. Jetzt aber Griller anwerfen, Gußeisen-Keramik-Plancha von Napoleon drauf, die Tiefkühlrösti auf den Hochrost und die Regler auf Vollgas, denn die Plancha zieht ordentlich Wärme und dazu braucht's ausreichend Feuer. Während der Grill eine Temperatur von 200-250 Grad anvisiert, bereiten wir das Grillgut vor.

Beim Gemüse halten wir's heute einfach, soll ja schnell gehen. Zwei Zwiebeln in große Stücke schneiden, Spitzpaprika dazu (ebenfalls grob geschnitten) und das Gemüse ist in drei Minuten zubereitet. Grob schneiden ist wichtig, damit das Gemüße knackig bleibt. Mit nicht zu wenig Salz und Pfeffer in eine Schüssel geben, evlt. Kräuter dazu - fertig. Das Fleisch ist dran ...

Wir schnappen uns zwei Bio-Hühnerfilets die wir ganz kurz und nur leicht mit dem Schnitzelhammer bearbeiten, Salz, Pfeffer - fertig. Unser Grill hat gut 200 Grad erreicht, die Rösti haben schon etwas Farbe gezogen und wir legen gleich los:

Einen kleinen Schuss Rapsöl auf die Plancha, auf einer Seite braten wir die Filets, auf der anderen schmort einstweilen das Gemüse. Alles was jetzt noch zu tun ist, ist nach Bedarf zu wenden, damit alles gleichmäßig Farbe ziehen kann. Das gilt auch für die Rösti, auch die solltet ihr zumindest einmal umdrehen. Ein Spiegelei passt übrigens hervorragend dazu und macht keine Arbeit!

Die Aufmerksamen unter euch haben bemerkt, dass der Griller schief steht, weslhalb das Spiegelei eckig wird :-)

Und das war's! Wer dazu länger als 20 Minuten braucht, dem ist das Gas ausgegangen ;-). Uns war heute nach Tomatensalat, auch ein Grüner geht gut - ihr wisst schon ...

Die Zutaten:

  • Bio Hühnerfilets
  • Zwiebel
  • Paprika
  • Tiefkühlrösti, gerne natürlich auch selbst gemacht, aber mit 20 Minuten geht dann nix ;-)
  • Pfeffer, Salz
  • Bio Rapsöl

Schwierigkeit: leicht

"Draußen kochen mit e-steyr" hat sich jetzt so richtig warm gelaufen und Teil 4 ist schon in Arbeit. Dran bleiben zahlt sich aus, bon appétit!