STEYR. Der Steyrer Bahnhof ist wahrlich kein Aushängeschild für Steyr. Trostlos, baufällig und unattraktiv. Das einst gutgeführte Gasthaus ist ebenso geschlossen wie die Trafik, nicht einmal eine Toilette bietet der Bahnhof seinen Gästen ...

Vor mehr als fünf Jahren habe ich erstmals Gespräche mit Vertretern der ÖBB geführt, um gemeinsam zu überlegen, wie das gesamte Bahnhofsareal und der Hessenplatz modernisiert und umgestaltet werden könnte. Wir haben verschiedene Nutzungskonzepte besprochen und Ideen gewälzt wie der Bahnhof zu einer regionalen Verkehrsdrehscheibe weiterentwickelt werden kann. Rückendeckung kommt nun von der Steyrer Politik: einstimmig wurde im Gemeinderat eine Petition an die ÖBB und das Land OÖ verabschiedet, in der eine Revitalisierung des Bahnhofgebäudes gefordert wird.

Landesrätin Birgit Gerstorfer setzt sich auf Landesebene für eine Bahnhofsanierung ein und unterstreicht die Dringlichkeit, denn 2021 findet in Steyr die Landesausstellung statt. Dieser Bahnhof ist aber weder ein Willkommensgruß an unsere Gäste, noch wird er zum Gelingen der Mobilitätswende beitragen. Rasches Handeln der verantwortlichen Akteure ist geboten.

Abgeordneter zum Nationalrat Markus Vogl

Der Inhalt dieses Leserbriefes wurde von der Redaktion nicht auf Richtigkeit und/oder Vollständigkeit geprüft und stellt nicht notwendiger Weise die Meinung der Redaktion dar. Für Rückfragen stehen wir per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! jederzeit zur Verfügung.