STEYR. Am 25. November um 5:45 Uhr wurde eine Polizeistreife in den Stadtteil Steyr-Resthof beordert, da dort ein Pkw in Vollbrand stand. Es waren keine Personen beim Pkw und die Kennzeichen waren abmontiert ...

Der Brand wurde durch die FF Steyr gelöscht. Die Brandursache konnte vorerst nicht geklärt werden. Nach umfangreicher Brandursachenermittlung, konnte ein 20-jähriger Mann aus Steyr ausgeforscht werden, welcher den Pkw anzündete. Er legte ein umfassendes Geständnis ab. Seinen Angaben nach, hatte er den Inhalt eines Verbandkastens mit seinem Feuerzeug angezündet und das brennende Verbandmaterial im Fahrgastraum verteilt.

Als Motiv führte er an, dass er durch das Abbrennen des Fahrzuges die Spuren der durch ihn verursachten Verkehrsunfälle vernichten wollte. Aus diesem Grund montierte er auch die Kennzeichentafeln ab und versteckte diese in einem Waldstück. Bezüglich der Verkehrszeichen, die er laut seinen Angaben absichtlich umfuhr, werden noch Ermittlungen wegen Sachbeschädigung geführt.