STEYR. Die Zehnerjahre des 21. Jahrhunderts sind vorbei, die Zwanziger haben begonnen. Was sich in Steyr jedenfalls ändern wird, lesen sie hier ...

Natürlich können wir nicht mit Sicherheit sagen, was sich in Steyr im kommenden Jahr alles ändern wird. Einiges scheint jedoch sicher zu sein:

Ein neues Hotel im neuen Citypoint
Die neuen Eigentümer -  eine Gruppe rund um den Steyrer Immobilieninvestor Stefan Freimann - planen eine Revitalisierung des City Points. Das Konzept sieht eine Neupositionierung als hochwertiges Stadthaus mit Tiefgarage in Zentrumslage vor. Ausgewählte Handels- und Dienstleistungsunternehmen werden künftig im Erdgeschoss und im ersten Obergeschoss des Gebäudes die innerstädtische Nahversorgung sicherstellen. Das zweite und dritte Obergeschoss werden in ein modernes Hotel umgewandelt.

Mit dem Panoramalift in 35 Sekunden auf den Tabor
Hinter dem Gymnasium Michaelerplatz wird als Alternative zu den 241 Stufen der Taborstiege die sogenannte Aufstiegshilfe etwa zur Hälfte im Berg und zur Hälfte im Freien errichtet. Der verglaste Panoramalift muss dabei einen Höhenunterschied von 35 Metern überwinden und startet rund 20 Meter tief im Berg in einem ehemaligen Luftschutzstollen.

Die Kabine hat eine Bodenfläche von 2,2 mal 1,6 Meter und ist 2,4 Meter hoch. Maximal können zwei Tonnen oder 26 Menschen befördert werden. Platz für Fahrräder oder Kinderwagen ist vorhanden. In Betrieb wird der Lift voraussichtlich März/April 2020 gehen.

Taborland neu mit Merkur
Am Gelände des ehemaligen Taborlandes, wird vorausslichtlich im Herbst 2020 ein neues Einkaufszentrum seine Pforten öffnen. Als Frequenzbringer soll dabei ein großer Merkur-Markt im Gespräch sein. Der Gestaltungsbeirat der Stadt Steyr hat jedenfalls die ypsilon-förmige Mall, die die neuen Betreiber Christian Harisch und Stefan Rutter planen, schon abgesegnet. Welche Marken einziehen werden, darüber hörte man bislang noch sehr wenig.

Es tut sich also jede Menge im neuen Jahr und e-steyr.com wird wie immer für Sie, liebe Leser, am Ball bleiben. Wir wünschen allen Lesern ein gutes neues Jahr, sowie Glück und Gesundheit!

Ihre e-steyr Redaktion.