MOLLN. Ein 18-Jähriger aus dem Bezirk Liezen, feierte in der Silvesternacht mit Freunden in der Gemeinde Molln. Aufgrund eines Streits verließ er jedoch zu Fuß die Party. Freunde suchten ihn anschließend ...

Eine 17-Jährige, ebenfalls aus dem Bezirk Liezen, fand ihn gegen 1 Uhr auf einer Wiese in der Nähe der Feier und wollte ihn ins Auto bringen, um mit ihm nach Hause zu fahren. Daraufhin drohte er ihr mit einem Klappmesser. Anschließend rannte er in Richtung eines angrenzenden Waldes davon. Seine Freunde suchten ihn erneut, bis sie zufällig eine Polizeistreife anhalten konnten. Sie baten diese um Unterstützung bei der Suche. Die Suche zu Fuß und mit dem Streifenwagen verlief jedoch negativ.

Ebenso verlief die Suche mit einem Polizeidiensthund negativ. Freunde teilten gegen 4 Uhr mit, dass der Pkw des 18-Jährigen nicht mehr in Molln sei. Die steirische Polizei traf ihn schließlich gegen 4:35 Uhr an seiner Wohnadresse an. Ein Alkotest ergab einen Wert von 0,92 Promille. Er lenkte somit seinen Pkw von Molln zu seiner Wohnadresse im alkoholisierten Zustand. Der Führerschein wurde ihm abgenommen.