STEYR/STEYR-LAND. Seit Samstag (28. März) sind die freiwilligen Feuerwehren des Bezirkes Steyr-Land gemeinsam mit der FF Steyr beim Pyhrn-Eisenwurzen-Klinikum Steyr im Einsatz und unterstützen dabei die Betriebsfeuerwehr und die Krankenhausmitarbeiter ...

bei der Vortriage der Patienten. Die Feuerwehren werden vor dem Landesklinikum für die sogenannte „Vortriage” von Personen vor dem Eingang eingesetzt.

Dabei werden die ankommenden Personen vor dem Eingang nach einer Checkliste befragt. Zum einen soll dadurch gewährleistet werden, dass Personen nur in dringenden Fällen Zutritt zum Krankenhaus bekommen. Zum anderen soll bei der Vortriage festgestellt werden, ob es sich bei einer Person um einen SARS-CoV-2 („Coronavirus”) Verdachtsfall handelt, der dann nur unter Einhaltung spezieller Hygienemaßnahmen und mit Schutzmaske Zutritt erhält.

Die Feuerwehrmitglieder werden vom Krankenhaus mit Mund- und Augenschutz sowie Handschuhen ausgestattet. Die Einsatzbekleidung wird noch vor Ort gereinigt. Durch diese Schutzmaßnahmen stehen die an der Vortriage beteiligten Einsatzkräfte auch für den Feuerwehrdienst uneingeschränkt zur Verfügung.

Behördliches Ansuchen um Assistenz
Es wird darauf hingewiesen, dass dieser Einsatz zwar nicht zu den Kernaufgaben der Feuerwehr gehört, im Sinne des Assistenzansuchens der Behörde wurde aber seitens Feuerwehr sehr rasch reagiert und die erforderlichen Maßnahmen getroffen.