STEYR. Ein mittlerweile 32-jähriger Mann aus dem Bezirk Steyr-Land meldete sich am 29. April bei der Polizeiinspektion Steyr-Stadtplatz und gab an, dass er vor zehn Jahren bei der Steyrer Schmiedeweihnacht einen Amboss gestohlen hatte ...

Er gab an, dass ihn das schlechte Gewissen drückt und er sich seiner Altlast entledigen möchte. Die damaligen Erhebungen verliefen aufgrund fehlender Hinweise im Sande. Der 32-Jährige gab bei seiner Einvernahme an, dass er damals, am 23. Dezember 2010 gegen 3 Uhr, den Amboss in alkoholisiertem Zustand von einem Schmiedestand der Schmiedeweihnacht am Steyrer Stadtplatz aus Übermut gestohlen hatte.

Der Amboss hatte an die 100 kg und er verfrachtete diesen in seinen Pkw. Am nächsten Tag transportierte er das schwere Diebsgut in die Garage seines ehemaligen Wohnsitzes im Bezirk Steyr-Land, wo er es bis zuletzt versteckte. Die Sache hatte ihn jahrelang bedrückt, weshalb er sich nun selbst stellte. Der Amboss wurde von dem Verdächtigen an den Geschädigten nach dem Geständnis ausgefolgt.