MICHLDORF. Mit 2,22 Promille Alkohol im Blut, verursachte ein 27-jähriger Slowake aus dem Bezirk Kirchdorf am 13. Juni gegen 19:40 Uhr zwei Verkehrsunfälle im Ortsgebiet von Micheldorf. Zuerst streifte er beim Rückwärtsfahren ...

einen neben ihm geparkten Pkw und beschädigte diesen leicht, anschließend beging er Fahrerflucht und verursachte unweit der ersten Unfallstelle den nächsten Unfall. Der Mann kam auf Höhe einer Tankstelle mit seinem Fahrzeug - vermutlich infolge überhöhter Geschwindigkeit - rechts von der Fahrbahn ab, durchschlug ein Sperrgeländer und krachte dann frontal gegen eine Zapfsäule. Dabei wurde das Sperrgeländer aus der Verankerung gerissen und traf eine im Eingangsbereich der Tankstelle arbeitende Mitarbeiterin, die dadurch unbestimmten Grades verletzt wurde. Der Fahrzeuglenker erlitt ebenfalls Verletzungen unbestimmten Grades.

Der Alkotest ergab den überhöhten Wert von 2,22 Promille. Den Mann wurde der Führerschein abgenommen.