KEMATEN. Heute (15 Juni) um 1:41 Uhr wurde die Polizei zu einem Verkehrsunfall auf der B139 in Kematen/Krems alarmiert. Der Unfalllenker, ein 26-Jähriger aus dem Bezirk Kirchdorf, gab den Polizisten gegenüber an, dass er mit seinem Pkw auf der B139 Richung Bad Hall gefahren und einem Reh ausgewichen sei ...

Dabei habe er die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und deshalb die Leitplanke touchiert. Bei der Unfallaufnahme konnten bei dem Lenker diverse Symptome (Alkoholgeruch, gerötete Bindehaut und lallende Aussprache) einer Alkoholbeeinträchtigung festgestellt werden. Ein durchgeführter Alkomattest ergab einen Wert von 0,84 Promille. Dem Mann wurde der Führerschein an Ort und Stelle abgenommen und die Weiterfahrt untersagt.

Das stark beschädigte Unfallfahrzeug wurde abgeschleppt. Der 26-Jährige, der angab bei dem Unfall nicht verletzt worden zu sein, wird angezeigt.