STEYR. Von der Justiz ungerecht behandelt fühlt sich ein Holzfäller und Pressefotograf aus Steyr nach einem Scheidungskrieg. Am Donnerstag (19.6.) verstellte er mit seinem Traktor die Zufahrt zum Justizparkplatz in Steyr ...

Sicher scheint, dass der Steyer juristisch gut beschlagen ist und von den Behörden daher mit Vorsicht behandelt wird. Donnerstagvormittag blockierte er mit seinem Traktor inkl. Transparent und Anhänger drei Stunden lang die Zufahrt zum Steyrer Gerichtsparkplatz. Doch damit nicht genug! Der Steyrer hat tatsächlich vor, diese Aktion nun jeden Donnerstag zu wiederholen.

Besonders verärgert ist er nach eigenen Angaben darüber, dass ihm der Zugang zur Einlaufstelle am BG Steyr, LG Steyr, LG Wels und OLG Linz verweigert worden sei, da er sich weigerte, seine einzubringenden Schriftsätze offen an den Wachdienst zu übergeben.

Man darf gespannt sein ...

Fotoquelle: ehrenbrandtner.cc