STEYR/OÖ. Die Feuerwehr Steyr hatte in der Nacht von Freitag auf heute Samstag (11. Juli)  viel zu tun. Wegen des starken Sturms und Gewitters wurden die Einsatzkräfte zu zahlreichen Einsätzen gerufen ...

Bei den meisten Einsätzen ging es um das Freimachen von Verkehrswegen in Folge von umgestürzten Bäumen, Plakatwänden und anderen Gegenständen.

In Oberösterreich waren durch Sturm-Gewitter insgesamt etwa 400 Einsätzen nötig. Zwischen 19.00 Uhr und 23.00 Uhr waren dabei etwa 160 Feuerwehren mit rund 2.600 Kräften aktiv. Am stärksten betroffen waren die Bezirke Vöcklabruck, Wels-Land, Wels-Stadt, Linz-Land, Linz Stadt, Grieskirchen, Eferding und Rohrbach.