STEYR. Jeder zweite Mann ist im Laufe seines Lebens von Haarausfall betroffen und in 80% aller Fälle handelt es sich dabei um erblich bedingten Haarausfall. Wer den unerfreulichen Haarverlust bemerkt, greift meist und richtigerweise zur einfachsten Lösung: einem Shampoo gegen Haarausfall ...

Ein Blick auf das Angebot der verschiedenen Hersteller und Produkte sorgt jedoch meist eher für Verwirrung und graue Haare: Welches Shampoo gegen Haarausfall ist das Richtige? Das beste Haarausfall Shampoo enthält wirksame Inhaltsstoffe, die vor allem dem erblich bedingten Haarausfall entgegenwirken.

Haarausfall auf Grund der Veranlagung
Ein Blick auf die Familienhistorie verrät meist, welche Seite der Familie die Erbanlage weitergegeben hat, die dafür sorgt, dass die Haarfollikel sensibel auf DHT reagieren. DHT ist ein Stoffwechselprodukt des männlichen Sexualhormons Testosteron, dem Männer unter anderem ihre Körperbehaarung verdanken. Das Gerücht hält sich deshalb wacker, dass Männer mit erblich bedingter Glatze männlicher sind, als solche ohne, doch das ist tatsächlich nur ein Gerücht.

Männer mit erblich bedingtem Haarausfall haben nicht mehr Testosteron im Körper, als andere, lediglich die Haarfollikel ihrer Kopfhaut reagieren überempfindlich. In der Folge verkürzt sich die Wachstumsphase der Haare und die Haarwurzeln sterben ab. Geheimratsecken und Glatzenbildung sind die Folge. Auch Frauen können übrigens betroffen sein.

Neben erblich bedingtem Haarausfall gibt es auch weitere Haarausfall Ursachen. Vor einer Behandlung sollte die genaue Ursache geklärt werden.

Die Rettung: Coffein Shampoo
Wer hätte gedacht, dass der Wirkstoff, der unzähligen Menschen morgens den Start in den Tag erleichtert, auch gegen Haarausfall wirkt. In Laboruntersuchungen konnte gezeigt werden, dass Coffein den Prozess aufhält, den das DHT-Hormon in Gang setzt, und so die Haarwachstumsphase verlängert. Das ist wichtig, weil ein Haarfollikel im Leben eines Menschen nur durchschnittlich 14 Mal ein neues Haar produzieren kann, bevor die Haarwurzel den Dienst quittiert.

Ein Coffein Shampoo lässt die Haare außerdem länger und schneller wachsen, auch bei Menschen, die nicht von Haarausfall betroffen sind und es fördert die Durchblutung der Kopfhaut. Über das Blut werden wichtige Nährstoffe und Sauerstoff zu den Haarfollikeln und von dort in die Haarwurzel transportiert, die das gesunde Haarwachstum erst ermöglichen.

Bei der Anwendung eines Coffein Shampoos muss das Shampoo nach dem Einschäumen mindestens zwei Minuten einwirken. So gelangt das Coffein direkt an die Haarwurzeln, wo es aufgenommen und gespeichert wird. Innerhalb von 24 Stunden baut der Körper den Wirkstoff wieder ab und die Speicher müssen mit einer erneuten Haarwäsche aufgefüllt werden. Wird das Haarausfall Shampoo nicht täglich angewendet, kann kein Schutz vor DHT gewährleistet werden.

Für trockene und empfindliche Kopfhaut kann die tägliche Haarwäsche eine Herausforderung sein, da die Haarwäsche die Kopfhaut weiter austrocknet und zusätzlich reizt. In diesem Fall kann auf ein unterstützendes Produkt, wie beispielsweise ein Liquid, zurückgegriffen werden, dass ohne Wäsche in die Kopfhaut eingearbeitet werden kann und dort ohne Auswaschen verbleibt.

Andere wichtige Wirkstoffe
Neben dem Wirkstoff Coffein enthalten spezielle Coffein Shampoos meist auch andere Inhaltsstoffe, die speziell auf die Bedürfnisse von Menschen mit Haarausfall ausgerichtet sind.

Zink
Zink spielt sowohl bei der Kollagenbildung als auch bei der Keratinbildung eine große Rolle im Körper. Kollagen sorgt dafür, dass das Haar fest mit der Kopfhaut verbunden bleibt und nicht so leicht ausfällt. Kreatin hingegen ist wichtig für eine gesunde Haarstruktur.

Zink kann auch in Form von Tabletten eingenommen werden, um Kopfhaut und Haare bei Haarausfall zu unterstützen. Dies sollte jedoch nur in Rücksprache mit einem Arzt geschehen, da zu viel Zink dem Körper schadet. In Kombination mit Orangensaft kann Zink leichter von den Zellen aufgenommen werden.

Niacin
Niacin ist auch als Vitamin B3 bekannt. Es kräftigt nicht nur das Haar, sondern reguliert auch die Talgproduktion und beugt Entzündungen vor. Außerdem ist es an Stoffwechselprozessen in der Haarwurzel beteiligt.

Empfindliche Kopfhaut!
Die Kopfhaut ist Teil des größten Sinnesorgans des Menschen. Die Haut filtert Informationen und sorgt dafür, dass keine Gifte aus der Umwelt den Abläufen im Körper schaden können. Dabei fungiert sie wie eine Barriere zwischen der inneren Welt des Körpers und der äußeren Welt. Das Kopfhautmilieu ist dementsprechend empfindlich und sollte nur mit qualitativ hochwertigen Produkten gepflegt werden, deren Inhaltsstoffe genau auf die Bedürfnisse von Haut und Haar abgestimmt sind.

Besonders Männer greifen gerne auch mal zum Duschbad, statt ein spezielles Shampoo zu nutzen. Doch gerade bei Haarausfall ist ein Haarausfall Shampoo wichtig, um einerseits das Ökosystem der Kopfhaut zu schützen und andererseits die Haarausfall Ursache zu bekämpfen. Wer schon früher zu Problemen mit der Kopfhaut geneigt hat, sollte neue Produkte an einer kleinen Stelle testen, um mögliche allergische Reaktionen und Hautirritationen zu vermeiden. Bei frühzeitiger Anwendung hilft ein passendes, koffeinhaltiges Shampoo gegen Haarausfall zuverlässig und langfristig.