STEYR. Das Angebot der Dienstleistungen des Roten Kreuzes Steyr-Stadt und Steyr-Land ist vielfältig. Neben dem Rettungs- und Krankendienst sind Essen auf Rädern, der Rot-Kreuz- Markt, die Hauskrankenpflege, das Jugendrotkreuz, das Betreute Reisen, der Hausärztliche Notdienst und vieles mehr unverzichtbar geworden ...

„Um alle Leistungen in gleichem Umfang und mit der gewohnten Qualität aufrechterhalten zu können, bedarf es der Mithilfe der Bevölkerung. Mit jedem noch so kleinen Beitrag ist uns sehr geholfen“, erklären die Bezirksstellenleiter Cornelia Altreiter-Windsteiger und Urban Schneeweiß.

Seit Anfang Juli sind aus diesem Grund im Raum Steyr eigens geschulte Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Partnerfirma hsp von Haus zu Haus unterwegs und beschreiben in persönlichen Gesprächen die Vorteile einer Rotkreuz-Mitgliedschaft. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind dabei eindeutig zu erkennen: Sie sind in Rotkreuz-Uniform gekleidet, mit einem Tablet ausgerüstet, können sich ausweisen und nehmen kein Bargeld entgegen.

In Steyr-Land haben unsere Teams bereits alle Bezirke besucht und dabei unglaubliche 3.398 Personen (Stand 21.08.2020 / 09:00 Uhr) von einer Mitgliedschaft überzeugen können. In Steyr-Stadt sind unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen noch bis Mitte September unterwegs. Bis dato haben sich 1.873 Steyrer und Steyrerinnen (Stand 21.08.2020 / 09:00 Uhr) für eine Rotkreuz-Mitgliedschaft entschieden. Bezirksstellenleiter Dr. Urban Schneeweiß ist überwältigt: „Es macht mir eine besondere Freude zu sehen, wie die Arbeit des Roten Kreuzes von der Steyrer Bevölkerung unterstützt wird. Mit solch einem Rückhalt bin ich zuversichtlich, dass wir auch zukünftige Herausforderungen gut bewältigen können.“