DIETACH. Ein 23-jähriger Mann aus dem Bezirk Linz-Land erstattete am 7. September kurz nach Mitternacht über den Polizeinotruf die Anzeige, dass er beim Sportplatz in Dietach stehe und er einen Unfall mit Fahrflucht anzeigen möchte. Vor Ort wurde von der Polizei Sierning der augenscheinlich alkoholisierte Lenker ...

in seinem an der Front schwer beschädigten Pkw angetroffen. Er gab an, dass er aufgrund technischer Warnungen in seinem Fahrzeug anhalten musste und dabei erst jetzt festgestellt hat, dass die Front seinen Kfz erheblich beschädigt sei. Das müsse in Niederneukirchen passiert sein, wo er das Fahrzeug zuvor mehrere Stunden am Gehsteig geparkt hatte. Ein durchgeführter Alkomattest ergab einen Wert von 1,64 Promille.

Ihm wurde der Führerschein abgenommen und die Weiterfahrt untersagt. Da die Angaben des Lenkers nicht nachvollziehbar waren, wurden Fahndungsmaßnahmen bezüglich Unfallort und eventueller Beteiligter eingeleitet. Von der Polizei Enns wurde bekannt, dass am 6. September 2020 gegen 23:30 Uhr in Niederneukirchen von einem 49-Jährigen ein Verkehrsunfall mit Fahrerflucht gemeldet worden war. Laut dessen Angaben waren er und seine Lebensgefährtin gerade mit dem Ausladen ihres Kofferraums beschäftigt. Als beide wieder auf dem Weg zum Auto waren, stieß ein Fahrzeug gegen das Heck seines Pkw. Durch die Wucht des Anpralles wurde der Pkw mindestens zehn Meter nach vorne katapultiert.

Der Unfalllenker fuhr ohne anzuhalten Richtung Hofkirchen davon. Aufgrund der Zeugenaussagen und der Spuren konnte der 23-Jährige schließlich als Unfallverursacher ausgeforscht werden.