Nachdem der Kader der Hrinkow Equipe fixiert ist, konzentriert sich die Mannschaft voll auf die Saisonvorbereitung. Bereits in der ersten Dezemberwoche traf sich das Continental Team in Steyr, wo ein Come Together, Zielplanung und ein Teambuilding Programm auf der Agenda zu finden waren ...

„Hinter der Teamführung liegt ein ereignisreicher Herbst“, verrät Manager Alexander Hrinkow und führt weiter an, „wir haben Dominik als Technical Director etabliert. Seine zahlreichen Kontakte in der Radsportszene verhalfen uns zu großen Schritten. Neben der Kader- und Rennplanung konnten wir auch unser Herzensprojekt, dem Teamstützpunkt in Steyr, in die Tat umsetzen. Details hierzu werden bei der Teampräsentation Anfang März bekannt gegeben.“

Nach der erfolgreichsten Saison, gemessen am UCI Ranking, der noch jungen Teamgeschichte und mit Rückendeckung durch neue Sponsoren wie Neco, setzt sich Hrinkow Advarics Cycleang für 2020 erneut ambitionierte Ziele. Mit 5 Neuzugängen und insgesamt 10 Fahrern aus 2 Nationen geht man zuversichtlich in die neue Saison. Vergangenes Wochenende traf sich die Mannschaft erstmals in Steyr zum Teambuilding.

„Wir haben uns für heuer was ganz Spezielles ausgedacht. Gemeinsam mit Bäckermeister Rainer Fröhlich, der selbst leidenschaftlicher Rennradfahrer ist, wurde das gesamte Team samt Stuff zum Kekse backen eingeladen. Bei kreativer Entfaltung lernten sich alle bestens kennen“, so Dominik Hrinkow.

Doch auch an Konditionseinheiten, Gruppen- und Einzelgesprächen wurde nicht gespart.