STEYR. Es hat sich einiges getan mit Zu- und Abgängen beim SK Vorwärts Steyr. Besonders freuen wir uns, dass ein Spieler aus dem eigenen Nachwuchs in die Kampfmannschaft aufrückt. Für den Sturm wurde die Wunschverstärkung vom WAC verpflichtet ...

ABGÄNGE:

Alexander Hones (RV, 20 Jahre, AUT, eigene JUNIORS)
Alexander Hones wird auf eigenen Wunsch in die 2. Mannschaft zurückkehren und ab Trainingsbeginn der Juniors ausschließlich dort trainieren.

Dominik Kirschner (RM, 28 Jahre, unbekannt)
Der Vertrag mit Dominik Kirschner wurde aufgelöst. „Dominik ist mit dem Wunsch einer Veränderung an uns herangetreten, nachdem er im abgelaufenen Herbst nicht auf die Einsatzzeit gekommen ist, die er sich erwünscht hat. Gemeinsam sind wir zu dem Entschluss gekommen, dass es für beide Seiten sinnvoll ist, den Vertrag einvernehmlich aufzulösen, damit sich Dominik einer neuen Herausforderung stellen kann. Wir wünschen ihm für seinen weiteren Karriereweg alles Gute!“, so Sportchef Jürgen Tröscher.

Dino KOVACEVIC (MIT, 20 Jahre, AUT, zu ASKÖ Oedt)
Wie berichtet wechselte Dino Kovacevic zum ASKÖ Oedt.  

Nico Krönigsberger (TOR, 20 Jahre, AUT, Karrierepause)
Nico Krönigsberger hat sich entschieden mit dem Fußballspielen aufzuhören.

 

ZUGÄNGE:

Michael Martic (IV/DM, 19 Jahre, AUT, eigene JUNIORS)
„Michael hat in den letzten Wochen und Monaten konstant gute Leistungen in den JUNIORS gezeigt und sich dadurch bereits im Herbst einen unserer Ausbildungsplätze ergattert. Hier hat er auch bewiesen, dass er reif ist den nächsten Schritt in seiner persönlichen Entwicklung zu tun. Darum wird er ab sofort dauerhaft zum Kader der 1. Mannschaft gehören. Wir freuen uns, dass es ein weiterer Spieler aus der Bezirksliga in die 1. Mannschaft geschafft hat. Nun werden wir ihn behutsam auf die Aufgaben vorbereiten,“ freut sich der SK Vorwärts über einen Spieler, der aus dem eigenen Nachwuchs in die Kampfmannschaft wechselt.

Amar Hodzic (ST, 20 Jahre, AUT, WAC)
Amar Hodzic wird leihweise bis Sommer vom WAC zum SKV wechseln. Seinen letzten Einsatz beim WAC hatte er beim Europa League Spiel gegen AS Roma.
„Amar war unser Wunschkandidat für die vakante Stürmerposition und wir haben bereits seit längerem an diesem Transfer gebastelt. Es freut mich, dass wir mit ihm unseren Wunschkandidaten bekommen haben und sind überzeugt, dass er sportlich wie menschlich sehr gut in unser Team passen wird. Er hat in den vergangenen Jahren beim WAC in der Regionalliga seine Qualität gezeigt und auch schon in der Bundesliga und Europa League im Einsatz,“ zeigt sich Sportchef Jürgen Tröscher zufrieden.