ÖTZTAL/STEYR. Im Zuge von "Österreich dreht am Rad" war das Profifeld heute am Rettenbachferner im Ötztal unterwegs. Nicht weniger als 10,9 Km mit 1200 Hm mussten im Einzelzeitfahrmodus bewältigt werden. Die höchste Alpenstraße Europas verlangte den TeilnehmernInnen alles ab ...

Einen Schlagabtausch lieferten sich Riccardo Zoidl und Jonas Rapp. Der Routinier im Dress von Felbermayr Simplon Wels setzte sich am Ende durch und gewann mit einer Zeit von 43:37,6 Minuten.

Platz zwei ging an Roland Thalmann vom Team Vorarlberg Santic. Hrinkow Advarics Cycleang Profi Jonas Rapp belegte, wie schon die Tage zuvor, den starken dritten Rang. Damit sichert er sich in der Gesamtwertung der Hart & Härter Challenge den hervorragenden zweiten Platz.

Kommende Woche bestreitet das Continental Team aus Steyr zwei Eintagesrennen mit Massenstart in Tschechien.