STEYR. Nach drei Siegen in Folge endet am Samstag die Erfolgsserie des SK BMD Vorwärts Steyr in der 2. Liga. Die Rot-Weißen unterliegen bei Tabellenführer Blau-Weiß Linz mit 0:5. Weil nach wie vor etliche Spieler verletzt und angeschlagen sind bzw. ...

... Abwehrchef Alberto Prada gesperrt ist, agiert Vorwärts wieder mit einer sehr jungen Mannschaft. Torhüter Bernhard Staudinger führt das Team erstmals als Kapitän aufs Feld. Vor allem in den ersten 20 Minuten sind die Gäste in der Defensive überfordert und fangen sich gleich drei Gegentore ein. Pomer steht völlig frei und trifft zum 1:0 (12.), Dobras (16.) und Felix Strauss (20.) erhöhen auf 3:0 – das ist auch der Pausenstand.

Staudinger hält zwei Elfmeter
Zur Pause wechselt Trainer Andreas Milot dreimal und stellt auf Viererkette um. Unter anderem kommt Thomas Himmelfreundpointner ins Spiel und gibt nach einer Oberschenkelverletzung sein Comeback. Nach einer Stunde gibt es Elfmeter für die Linzer – die Ausführung erinnert ans Hinspiel. Schon damals wurde ein Penalty wiederholt. Diesmal gibt es sogar drei Versuche für Blau-Weiß Torjäger Schubert. Nummer eins fischt Staudinger aus dem Eck – weil er sich minimal zu früh bewegt, lässt das Schiedsrichterteam wiederholen. Nummer zwei hält Staudinger wieder, diesmal visierte Schubert die Mitte an. Doch auch diesmal lässt Schiedsrichter Eisner wiederholen und Schubert trifft letztlich im dritten Versuch zum 4:0 (63.). Nur vier Minuten später sorgt Kostic mit dem 5:0 für den Endstand.

Andreas Milot: „Blau-Weiß war sehr aggressiv und in allen Belangen besser. Wir wollten mutig sein, haben uns aber vor allem auf die langen Bälle der Linzer nicht gut einstellen können.“

FC Blau Weiß Linz – SK BMD Vorwärts Steyr 5:0 (3:0)

BW Linz (4-2-3-1): Schmid; Schantl, Felix Strauss (65. Janeczek), Wimmer, Mitrovic (72. Messing); Gemicibasi, Brandner; Dobras (72. Gasperlmair), Surdanovic (65. Kostic), Pomer (79. Huber); Schubert. Ersatz: Gschossmann; Filip. Trainer: Ronald Brunmayr.

Vorwärts (3-4-1-2): Staudinger; Pasic, Martic, Maric (46. Hofstätter); Sahanek, P. Bilic (46. Himmelfreundpointner), Brandstätter, Seiwald (74. Fischer); Paz (69. Drga); Monsberger, Ablinger (46. D. Bilic). Ersatz: Hüttner; Martinovic. Trainer: Andreas Milot.

Torfolge: 1:0 (12.) Pomer, 2:0 (16.) Dobras, 3:0 (20.) Felix Strauss, 4:0 (63./Elfmeter) Schubert, 5:0 (67.) Kostic.

Gelbe Karten: Pasic (12. Foul), Staudinger (62. Unsportlichkeit), Martic (76. Foul).

Samstag, 17. April 2021; Hofmann-Personal-Stadion; keine Zuschauer
SR Rene Eisner; Martin Höfler, Gerald Bauernfeind