STEYR. Neue Lüftungs-Regelung im Stadtsaal | Förderung für Kids Company | Brunnen und Sonden für Reststoff-Deponie | Konzept für Bahnhofsviertel ...

Budget-Nachtragsvoranschlag der Stadt Steyr im Plus
Bestätigt hat sich die positive Einschätzung zur Entwicklung des Budgets der Stadt Steyr für
das Rechnungsjahr 2019. War im Budgetvoranschlag noch ein (durch Rücklagen gedeckter)
Abgang in Höhe von 1,35 Millionen Euro präliminiert, so weist der aktuelle
Nachtragsvoranschlag bereits einen Jahresüberschuss von 364.200 Euro aus. Das entspricht
einer Ergebnisverbesserung von mehr als 1,7 Millionen Euro.
„Damit setzt sich die kontinuierliche Verbesserung der Finanzen in unserer Stadt fort, wobei
wir mit großer Wahrscheinlichkeit davon ausgehen können, dass der Rechnungsabschluss
2019 ein noch besseres Ergebnis ausweisen wird“, stellt Finanzreferent Bürgermeister Gerald
Hackl fest.
Im Detail sieht der Nachtragsvoranschlag im ordentlichen Haushalt nunmehr Einnahmen und
Ausgaben von 144.372.700 Euro vor, was einer Steigerung in Höhe von 3,47 Millionen
Euro entspricht.
Eine massive Steigerung weist der außerordentliche Haushalt auf, der um 6,95 Millionen auf
insgesamt 21,3 Millionen Euro anstieg.
Zurückzuführen ist dies unter anderem auf die schon heuer vorgesehene Ausfinanzierung der
Generalsanierung des Innerberger Stadls (die als Subvention zur Auszahlung kommenden
Finanzierungszuschüsse des Landes fließen erst in den Folgejahren). Außerdem sind rund vier
Millionen Euro Übertragungsmittel aus dem Finanzjahr 2018 berücksichtigt, die
erfahrungsgemäß in etwa gleicher Höhe auch wieder in das Jahr 2020 übertragen werden.

Neue Lüftungs-Regelung im Stadtsaal
Im Steyrer Stadtsaal wird die Lüftungs-Regelung erneuert. Die Kosten: 22.980 Euro
(inklusive Umsatzsteuer). Der Stadtsenat gibt grünes Licht für das Projekt. Die derzeit noch
verwendete Mess- und Regeltechnik der Lüftungsanlage im Stadtsaal ist bereits etwa 40
Jahre alt und dementsprechend reparaturanfällig. Es ist auch bereits sehr schwierig,
Ersatzteile für die Anlage zu beschaffen.

Förderung für Kids Company
Der Verein Kids Company wird von der Stadt Steyr mit 6600 Euro gefördert. Der
Stadtsenat gibt diesen Betrag frei. Kids Company betreibt im Haus Blumauergasse 3 eine
Kindergruppe. Im Arbeitsjahr 2018/2019 wurden 13 Kinder betreut. Seit dem
Kindergartenjahr 2017/2018 ist die evangelische Kirche Steyr die Rechtsträgerin der
Kinderbetreuungs-Einrichtung.

Brunnen und Sonden
für Reststoff-Deponie
Im Bereich der Steyrer Reststoff-Deponie sollen weitere Brunnen und Sonden errichtet
werden. Der Stadtsenat beantragt beim Gemeinderat, dafür 621.750 Euro freizugeben.

Konzept für Bahnhofsviertel
Im Bahnhofsviertel sind Bau-Maßnahmen angedacht, die das Stadtbild entscheidend prägen
werden. Deshalb wird nun ein Architektur-Büro beauftragt, ein städtebauliches Konzept für
diesen Bereich zu erstellen. Der Stadtsenat gibt dafür 18.030 Euro frei.