STEYR. In der Wirtschaftskammer Oberösterreich sind in den letzten Tagen und Stunden viele Anfragen rund um das Thema Coronavirus eingelangt. Dabei geht es häufig um arbeitsrechtliche Fragen rund um Mitarbeiter in Quarantäne, Reise- und Vertragsstornos, Absage von Veranstaltungen sowie Warenaustausch mit Italien ...

Die Wirtschaftskammerorganisation steht mit ihrem Coronavirus-Infopoint den Betrieben als erster Ansprechpartner mit Rat und Tat zur Seite. Auf wko.at/coronavirus sind alle Informationen und eine umfangreiche Liste an FAQs abrufbar. Darüber hinaus steht der Infopoint telefonisch unter 05-90900-4352 von Montag bis Freitag von 9:00 bis 20:00 Uhr bzw. über E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! für Fragen zur Verfügung. Das WKOÖ-Service-Center ist unter 05-90909 bzw. E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erreichbar.

Die WKO ist laufend in Gesprächen mit der Bundesregierung und den Sozialpartnern, um gezielt Lösungen zu schaffen. Dazu gehören auch Gespräche mit der Kreditwirtschaft und der Regierung, um Betrieben, die von Liefer- oder Produktionsausfällen betroffen sind, mit Überbrückungskrediten und Kreditgarantien zu helfen.

Wir bitten um Verständnis, dass auch wir als Wirtschaftskammer OÖ bis auf weiteres Veranstaltungen nicht abhalten können. Vorerst nicht davon betroffen ist das normale WIFI-Kursangebot, solange keine weitere Anweisung des Bundesministeriums erfolgt.

Alle Informationen und die wichtigsten FAQs auf wko.at/coronavirus .